Hallenstadtmeisterschaften 2007/2008

  

1. Mannschaft erreicht die Endrunde

 

 

Gruppe 1:

Nette fehlen nur ein paar Sekunden

WELLINGHOFEN

Das war Dramatik pur. Die Sportfreunde Nette sahen schon wie ein Viertelfinalteilnehmer aus, ehe Sekunden vor Schluss Brackels Stefan Graf das 1:0 gegen den Hombrucher SV erzielte und seine Farben damit in den Samstag schoss. Danach nur noch Trauer bei den Sportfreunden aus Nette, und der sonst so lautstarke Anhang erstarrte plötzlich im Schockzustand.

Der Torschütze war indes kaum mehr zu bändigen und rannte wie von der Tarantel gestochen und verfolgt von seinen Teamkameraden über das Parkett. „Nach dem ersten Spiel waren wir eigentlich schon tot, aber dann haben wir unsere Tugenden abgerufen und dann ist in der Halle eben alles möglich“, freute sich der trotz Hexenschuss in der Halle anwesende SV-Trainer Karl Bracklow.

Für den HSV war diese letzte Partie der Gruppe wirklich kein Ruhmesblatt. Zwar zogen die Mannen von Trainer Samir Habibovic trotz der Pleite ins Viertelfinale ein, aber das verdankten sie im wesentlichen einem bärenstarken Auftritt gegen die SF im ersten Spiel (4:0). Im Vergleich mit dem aufopferungsvoll kämpfenden SV Brackel präsentierten sich der HSV zu oft zu unkonzentriert, was auch Habibovic in der Pause auf die Palme brachte.

Eigentor in Überzahl

Tiefe Trauer herrschte bei den Sportfreunden aus Nette. Nach der Pleite gegen den HSV raufte sich die Mannschaft von Trainer Bernd Krämer im zweiten Spiel sichtbar zusammen und bezwang Brackel völlig verdient mit 2:1. Kurios, wie der Anschlusstreffer für den SV Brackel in Unterzahl fiel. Sportfreund Patrick Nowotny spielte einen zu optimistischen Rückpass auf Torwart Benedikt Plottki, der dem Ball nur noch hinterher sehen konnte – Eigentor (17.). Allein dieser Dreier reichte den SF am Ende nicht.


 

Quelle: RN

 

 

 
Hallenstadtmeisterschaften 2008

 

Auf dem Weg nach Wellinghofen !

 

Vorrunde


Halle Nette - Freitag, 28. Dezember

RW Bodelschwingh

-

Westfalia Kirchlinde

-

3:4

-

Germania Westerfilde

-

VfR Kirchlinde

-

1:6

-

DJK SF Nette

-

Westfalia Kirchlinde

-

6:2

-

SV Urania Lütgendortmund

-

VfR Kirchlinde

-

5:0

-

DJK SF Nette

-

RW Bodelschwingh

-

4:0

-

SV Urania Lütgendortmund

-

Germania Westerfilde

-

3:3

-

 

 

 

 

 

 

VfR Kirchlinde

-

Westfalia Kirchlinde

-

0:5

-

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle Gruppe 1

1.

Ur. Lütgendortmund

2

1

1

0

 

8

:

3

 

4

 

 

2.

VfR Kirchlinde

2

1

0

1

 

6

:

6

 

3

 

 

3.

Germ. Westerfilde

2

0

1

1

 

4

:

9

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle Gruppe 2         

 

 

1.

SF Nette

2

2

0

0

 

10

:

2

 

6

 

 

2.

W. Kirchlinde

2

1

0

1

 

6

:

9

 

3

 

 

3.

RW Bodelschwingh

2

0

0

2

 

3

:

8

 

0

 

 

 

 

Aufstellung in der Vorrunde:
 
B.Plottki , P.Nowotny , C.Henrich , S.Siebert , D.Klein , J.Lehmann , P.Brokop , C.Wagner , S.Fels , K.Lösbrock , R.Pusch

 

 

Bericht:
 
In der Halle Nette zog die 1. Mannschaft problemlos in die Zwischenrunde ein. Beide Gegner wurden klar geschlagen und die Sportfreunde wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Die beiden Gegentore fielen zum Schluss des ersten Spiels und waren auf mangelnde Konzentration zurück zu führen. Man hätte durchaus beide Spiele zu Null gewinnen können. Die Halle war an diesem Tag sehr gut gefüllt, leider kam nicht ganz so viel Stimmung auf. Trotzdem feierte die Mannschaft den Zwischenrundeneinzug in vollen Zügen.

 

 

 

 

 

 

 

Zwischenrunde:

 

Halle Brügmann - Freitag, 4. Januar

FV Scharnhorst

-

SC Husen-Kurl

2

:

3

Türkspor Dortmund

-

DJK SF Nette

0

:

0

SuS Derne

-

Alemania Scharnhorst

3

:

2

SG Phönix Eving

-

TuS Eving-Lindenhorst

1

:

FV Scharnhorst

-

Türkspor Dortmund

3

:

SC Husen-Kurl

-

DJK SF Nette

0

:

SuS Derne

SG Phönix Eving

2

:

1

Alemania Scharnhorst

-

TuS Eving-Lindenhorst

1

:

4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle Gruppe 1

1.

SC Husen-Kurl

2

1

1

0

 

3

:

2

 

4

 

 

2.

Türkspor Dortmund

2

0

2

0

 

3

:

3

 

2

 

 

3.

SF Nette

2

0

2

0

 

0

:

0

 

2

 

 

4.

FV Scharnhorst

2

0

1

1

 

5

:

6

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle Gruppe 2      

 

 

1.

TuS Eving-Lindenhorst

2

2

0

0

 

11

:

2

 

6

 

 

2.

SuS Derne

2

2

0

0

 

5

:

3

 

6

 

 

3.

A. Scharnhorst

2

0

0

2

 

3

:

7

 

0

 

 

4.

SG Phönix Eving

2

0

0

2

 

2

:

9

 

0

 

 

 

 

Halle Brügmann - Samstag, 5. Januar

FV Scharnhorst

-

DJK SF Nette

1

:

3

SC Husen-Kurl

-

Türkspor Dortmund

2

:

2

SuS Derne

-

TuS Eving-Lindenhorst

0

:

3

Alemania Scharnhorst

-

SG Phönix Eving

2

:

 

 

Tabelle Gruppe 1

1.

DJK SF Nette

3

1

2

0

 

3

:

1

 

5

 

 

 

 

 

DJK SF Nette

-

SuS Derne

3

:

1

TuS Eving-Lindenhorst

-

SC Husen-Kurl

4

:

0

SuS Derne

-

SC Husen-Kurl

3

:

2

 

 

Aufstellung in der Zwischenrunde:
 
B.Plottki , P.Nowotny , C.Henrich , S.Siebert , P.Wengemann , J.Lehmann , P.Brokop , C.Wagner , S.Fels , K.Lösbrock , R.Pusch

 

DJK Nette - Türkspor Do.           0:0

DJK Nette - Husen-Kurl               0:0

DJK Nette - FV Scharnhorst      3:1      Tore: 1:1 Siebert, 2:1 Brokop, 3:1 Wagner

DJK Nette - Sus Derne               3:1       Tore: 1:0 Henrich, 2:0 Nowotny,
                                                                                  3:0 Wengemann

 

 

Bericht:

 

Bereits vor dem Turnier wurden die Sportfreunde als Gruppenfavorit von den Zeitungen  angesehen, denn mit drei Kreisligisten sollte die Gruppe gewonnen werden. Im ersten Spiel kamen die Netter gegen Türkspor schwer ins Spiel und fanden erst nach ca. 5. Minuten ins Spiel. Es gab einige Torchancen, aber es sollte nicht über ein 0:0 hinausgehen.


Im zweiten Spiel gegen Husen-Kurl war Nette klar überlegen und hatte einige hochprozentige Torchancen. Der Torwart bzw. Pfosten/Latte verhinderten aber die verdiente Führung. Und damit ging auch das zweite Spiel ohne einen Treffer zu Ende. Die mitgereisten Fans machten am Freitag eine Riesenstimmung, mussten aber den Torjubel auf Samstag verschieben.

So kamen auch die Fans am Samstag wieder in die Halle, ausgestattet mit Trommeln, Tröten und sogar einem Dudelsack. Sie machten während der gesamten Spiele ununterbrochen Stimmung und feuerten sehr gut an. Dafür danken alle Spieler der ersten Mannschaft !


Der zweite Tag begann spannend, da die Netter einen Sieg brauchten um in die „Überkreuzspiele“ zu gelangen. Nach drei Minuten allerdings ein herber Rückschlag, da Scharnhorst mit 1:0 in Führung gegangen war. Nach dem Treffer war die Mannschaft aber wie ausgewechselt und fand immer besser ins Spiel. In der 12. Minute dann das erlösende erste Tor durch Sascha Siebert. Patrick Brokop und Christian Wagner legten nach und somit belegten die Sportfreunde sogar noch Platz 1 und mussten im „Überkreuzspiel“ gegen SuS Derne ran. Gegen diesen Gegner war die 1. Mannschaft bereits im letzten Jahr ausgeschieden und man wollte sich revanchieren. Das gelang auch, denn die Netter begannen die Partie mit dem richtigen Einsatz und gingen verdient in der 13. Minute duch Chris Henrich in Führung. Die Netter Fans standen mittlerweile alle Kopf und feuerten die Mannschaft weiter an. Nur eine Minute später traf Patrick Nowotny zum 2:0 und ebenfalls eine Minute später traf Patrick Wengemann zum 3:0, was auch gleichzeitig die Entscheidung war. Das 3:1 für Derne brachte ihnen nichts mehr und auch den Netter Anhängern war dieses egal und sie feierten die erste Endrundenteilnahme nach 12 Jahren !

Chris Henrich

 

 

 

 

 

 

Dortmund: Vorrunde der Hallen-Stadtmeisterschaft: In Nette alles in der Reihe

„Wären gerne nach Renninghausen gefahren“

Bereits um acht Uhr in der früh beginnt der Tag für die zahlreichen Helfer der Sportfreunde Nette, wenn die Vorrunde der Hallenstadtmeisterschaften auf dem Programm steht. Nur so lassen sich reibungsloser Ablauf der Veranstaltung und ausreichend Beköstigung der Zuschauer garantieren. Doch wenn der Ball dann rollt, sind schnell alle Anstrengungen vergessen – besonders wenn es sportlich so gut läuft, wie heute. Nette ließ in keiner seiner beiden Partien der Gruppenphase auch nur den leisesten Zweifel darüber aufkommen, wer heute neben Urania Lütgendortmund die direkte Qualifikation für die Zwischenrunde schaffen würde – nämlich die DJK SF.

Erst wurde Westfalia Kirchlinde mit 6:2 vom Parkett gefegt, dann bekam RW Bodelschwingh beim 0:4 einen Eindruck der momentan guten Verfassung der Krämer-Elf.

Dennoch hatte Sascha Siebert, Routinier und Kopf der Netter, schnell ein Haar in der Suppe gefunden: „Auch wenn man klar führt, darf man sich in 30 Sekunden nicht zwei Dinger einfangen“, monierte er die beiden Gegentreffer aus der Auftaktbegegnung.

Dadurch dass Westfalia Kirchlinde im direkten Vergleich mit Bodelschwingh einen 4:3 Sieg eingefahren hatte, erreichte sie trotz Niederlage gegen Nette das Entscheidungsspiel.

Ob Organisatoren ...

 

oder Helfer: Heute hatten alle Netter Grund zum Strahlen

 

Und diese Partie war von besonderer Brisanz, traf man dort doch auf den Ortsnachbarn VfR. Doch gegen die Ottenberg-Truppe hatte die Westfalia kaum Mühe und kam durch ein 5:0 letztlich souverän einen Runde weiter. „Wir wären gerne nach Renninghausen gefahren, aber meine Jungs haben bereits beim 6:1 gegen Westerfilde ihr Pulver verschossen“, erklärte VfR-Coach Ottenberg hinterher zerknirscht. Was das Entscheidungsspiel belegte, hatte sich aber bereits beim 0:5 im zweiten Gruppenspiel gegen Urania Lütgendortmund abgezeichnet: Heute wird die Kraft für ein Weiterkommen nicht reichen. Die Urania zog anschließend dank eines 3:3 Unentschiedens gegen Westerfilde als Gruppensieger in die Zwischenrunde ein.

Ergebnisse:

Gruppe 1
Germania Westerfilde – VfR Kirchlinde 1:6
SV Urania Lütgendortmund - VfR Kirchlinde 5:0
SV Urania Lütgendortmund – Germania Westerfilde 3:3
Qualifiziert: SV Urania Lütgendortmund

Gruppe 2
RW Bodelschwingh – Westfalia Kirchlinde 3:4
DJK Nette – Westfalia Kirchlinde 6:2
DJK Nette - RW Bodelschwingh 4:0
Qualifiziert: DJK Nette

Entscheidungsspiel:
VfR Kirchlinde – Westfalia Kirchlinde 0:5

 

Nils Heimann

 

 






 

zurück





 

        Damen        Ergebnisse Spielklassen Sponsoren Vereinsecho Vereinslokal
Termine LeitbildJunioren Trainingszeiten Chronik Vorstand 1.Mannschaft 2.Mannschaft
Alt-Herren A-Junioren B-Junioren C_Junioren D_Junioren E-Junioren F-Junioren
Mini-Kicker Chronik_Jugend Links Fotos Mannschaften Home Fußballregeln



Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!